MATCHA-WEIHNACHTSBISKUITROULADE 

ZUTATEN

 

FÜR DEN BISKUITTEIG

6 Eier (M)
1 Prise Salz
100 g Zucker
100g Mehl (Typ 405)
20 g Kakaopulver

FÜR DEN SCHOKOLADENÜBERZUG

200 g dunkle Schokolade
160 ml Schlagsahne
weiße Schokolade in dünne Streifen gehobelt, frische Kirschen zum Dekorieren

FÜR DIE FÜLLUNG

4 Blatt Gelatine
200 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
100 g Zucker
10 g aiya – THE TEA Premium Matcha for Cooking Fuku
10-15  Cocktailkirschen, abgetropft

NÄHRWERTE PRO PORTION

 

JOULE: 2571
KALORIEN: 614 kcal
FETT: 44 g
KOHLENHYDRATE: 43 g
EIWEISS: 12 g

ZUBEREITUNG

  1. Für den Teig: Die Butter würfeln und mit dem Mehl, Salz und Parmesan in der Küchenmaschine mixen. Joghurt und Wasser hinzufügen und weiter mixen bis ein glatter Teig entsteht. Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Wasser hinzugeben, sollte er zu klebrig sein, ein wenig mehr Mehl verwenden. Den Teig zu einer Kugel rollen und in Frischhaltefolie einschlagen. Im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 160°C (Ober-Unterhitze) vorheizen.
    Die Rote Bete waschen und vierteln. Auf einem Backblech verteilen und mit Honig, Olivenöl, etwas Thymian, Salz und Pfeffer mischen. 20 Minuten im Ofen backen, bis sie bissfest sind.
  3. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und ausrollen. Die Tart-Förmchen mit Butter einfetten und mit dem Teig auslegen. Den Teigboden mit einer Gabel ein paar Mal einstechen und die Förmchen 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend im vorgeheizten Ofen 15 Minuten mit Backkugeln (damit der Boden nicht aufgeht) goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  4. Den Feta zerkrümeln und in einer Schüssel mit Joghurt und Matcha Pulver mischen. Die Mischung in die Tarte-Förmchen füllen und die Rote Bete darauf verteilen. Mit Sauerklee, Thymian, Salz und Pfeffer garnieren und servieren.
FÜR: 8-10 MINI TARTES | ZUBEREITUNGSZEIT: 30 MINUTEN | KOCHZEIT: 35 MINUTEN | RUHEZEIT: 40 MINUTEN

MEHR REZEPTE