HEALTHY BURGER

MIT MATCHA – BASILIKUM – AIOLI

ZUTATEN – Burger

250 g Sushi Reis (wir haben Reis von Yume Nishiki verwendet)

4 – 6 EL Rote Rüben Saft

50 ML Sushi Essig

250 g frischer Lachs

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

etwas Olivenöl

50 g TK Edamame

1 Avocado, gewürfelt

zum Garnieren:

schwarzer Sesam

Roggenkaviar

ZUTATEN – Matcha – Basilikum – Mayonnaise

2 Eigelb

200 ML Sonnenblumenöl

1/2 Zitrone (Saft)

3-5 Basilikumblätter

1 TL Dijonsenf

2 TL aiya – THE TEA Matcha Akashi

Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Den Sushi Reis nach Packungsanweisung kochen. der Rote Rüben Saft wird zum Reiswasser beigemengt, sodass sich das Wasser rosa färbt. Gut umrühren, damit der Reis die Farbe gleichmäßig aufnimmt.
  2. Sobald der Reis fertig ist, sollte er 20 Minuten im Topf, mit einem Tuch bedeckt, ziehen. Danach den Reis in eine große, flache Holzschale umfüllen und mit einem Holzspatel auflockern. Dabei den Sushi Essig einarbeiten. Abschließend noch einmal den Reis mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Während der Ruhezeit kann die Mayonnaise zubereitet werden. Dazu das Eigelb in einen hohen Mixbehälter geben und mit dem Zitronensaft und dem Senf mit einem Pürierstab mixen. Nach und nach das Öl dazu gießen und immer wieder etwas Luft dazu lassen, indem der Mixer aus der Masse gezogen und wieder eingetaucht wird.
  4. Basilikumblätter und gesiebten Matcha beimengen und so lange mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Mayonnaise beiseite stellen.
  5. Der Lachs wird gemeinsam mit dem zerdrückten Knoblauch und dem Oliven Öl ca. 1 Minute scharf angebraten. auf mittlere Hitze reduzieren und mit einem Deckel zudecken. Ca. 8 Minuten fertig garen. Der Lachs kann dann mit zwei Gabeln auseinandergezogen werden, sodass er zerfällt und eine Art „Pulled Salmon“ entsteht.
  6. Die Edamame laut Packungsanleitung kochen, abseihen und beiseite stellen.
  7. Sobald der Reis abgekühlt ist, können die Reisbuns geformt werden. Um die Deckel zu formen eignet sich eine kleine Schüssel mit ca. 10 cm Durchmesser am Besten. Die Schüssel wird mit Frischhaltefolie ausgelegt und der Reis mit leichtem Druck bis zum Schüsselrand mit den Fingern flachgedrückt. Er soll kompakt werden und nicht mehr auseinander fallen.
  8. Für den Boden der Buns am Besten einen Dessertring verwenden, der den selben Durchmesser (ca. 10 cm) hat. Den Ring bis zur Hälfte mit Reis füllen und wieder mit den Fingern flachdrücken.
  9. Die Sushibuns können in folgender Reihenfolge belegt werden: Sushibun – Boden, Lachs, Avocado, Edamame, Matcha-Mayonnaise, Sushibun-Deckel. Mit Sesam und Roggenkaviar bestreuen und servieren.
FÜR: 2 PORTIONEN | ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 - 60 MINUTEN ZZGL. WARTEZEIT

MEHR REZEPTE